English Version

Datenschutzerklärung

Ich wurde geboren auf einer einsamen Insel in der Mitte des pazifischen Ozeans und habe meine frühe Kindheit in natürlicher und idyllischer Umgebung verbracht. Meine Großmutter, `Oya´ Bitud war eine alleinerziehende Landwirtin, Kräutersammlerin und Handwerkerin, die trotz Osteoporose 103 Jahre alt geworden ist. Im Alltag zeigte sie eine vorbildhafte Einstellung vor. Ich habe sie, als eine Geschichteerzählerin, die Gesang und Gedichte besonderer Art in ihren Geschichten synchron vortrug, erleben dürfen. Ich habe oft den Kontakt verloren, weil ich von den mystischen Legenden, den  mächtigen Kreaturen und liebevollen Menschen und Engeln, die immer zur richtigen Zeit auftauchen, um die Armen und Hilflosen zu unterstützen, nicht genug bekommen kann. Was ich mündlich gehört habe, ist eine alte Kunst, wie Qi Gong.  Es ist lebendig und wird an andere weitergegeben, die es nutzen können.

Als Kind hatte ich schon immer Freude am Ausdruck von Bewegungen bei Spielen, Tänzen, Vorführungen von Musikinstrumenten und sogar bei militärischen Übungen.  Als Heranwachsender experimentierte ich damit, meine eigenen Verhaltensmuster zu ändern, aber erst als meine Kinder und ihre Freunde den täglichen Spielen im Hinterhof entwachsen waren, habe ich mit einer partizipativen Aktionsforschung nach meiner Ausbildung in Tanzbewegungslehre und -Praxis mit Fokus auf Körper und Geist begonnen.

Vor meiner allerersten Qi Gong Erfahrung habe ich zunächst das Privileg, eine körperorientierte Praxis namens Nia (Neuromuscular Integrative Action) zu absolvieren.  Für mich sind meine fünf Jahre ganzheitlicher Tanzpraxis nicht unähnlich eine externe Kampfsportausbildung, die für das Training innere Kampfkünste, wie zum Beispiel Qi Gong, unverzichtbar ist. 

Bisher, habe ich nicht nur eine Qi Gong Zertifizierung, sondern auch eine offizielle Zertifizierung der Volksrepublik China in Daoistische Medizin auf fortgeschrittenem Niveau erhalten.  Ich habe festgestellt, dass die grundlegenden Heiltechniken Akupressur, Moxibustion, Schröpfen, Schaben, Feuerheilen usw., einschließlich der höheren Daoistischen Künste Yi Jing, Gesänge und Rituale, alle zur Förderung der Selbstbeseitigung- und Selbstheilungsfähigkeit führen können.

 

                            

.